Ayurvedakuren – Panchakarma oder Rasayana?

Die indische Heilkunde Ayurveda ist ein ganzheitliches Gesundheits-System – Gesundheitsvorsorge, bewusste Lebensweise und Ayurveda-Medizin.

Bei Ayurveda liegt der Schwerpunkt bei den chronischen und degenerativen Erkrankungen. Dazu zählen auch alle Stoffwechselerkrankungen – auch die sogenannten Zivilisations-Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Ödeme, Übergewicht u.v.m.
Auch chronische Schmerz-Zustände können sehr gut angegangen werden.

Zwei klassische Kuren im Ayurveda sind die Ayurveda Panchakarma Kur und die Rasayana Kur.

Bei der Ayurveda Panchakarma Kur gibt es eine Mindestkurzeit von 10 Tagen, damit alle Kurphasen durchgeführt werden können. Je nach Länge des Krankheits-Zustandes sollte aber eine 2-3 wöchige Kur eingeplant werden.
Diese Zeiten gelten für Deutschland, denn hier gibt es keine Klimaumstellung und kein Jetlag. In den Ursprungsländern Indien und Sri Lanka sollte man mindestens 1-2 Wochen zusätzlich einplanen, damit die Kur den gleichen Effekt als Ergebnis hat.

Die nächsten Ayurveda-Kur-Termine:
07.07. – 16.07.2014
04.08. – 13.08.2014
weitere Termine auf Anfrage – Bei einer 14-tägigen Kur bezahlen Sie für die Übernachtung nur 7 Tage

Die Rasayana Kur hat als Zielsetzung insbesondere eine Regeneration und der Aufbau der Kräfte als Ziel.
Diese ist anzuraten, nach OP, nach schwerer Krankheit oder im fortgeschrittenen Alter, um den Alterungsprozess zu verlangsamen und mehr Fitness und Lebensfreude zu initiieren.
Individuelle Terminabsprache

Weitere Informationen:

http://www.beauty-hotelchen.de

Frau Kempener berät auch gerne persönlich, um Interessierte dabei zu unterstützen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Neues Amazon-Kindle Ebook veröffentlicht: 11 Ayurveda-Geheimnisse enthüllt.

11 grundlegende ayurvedische Geheimnisse können Ihr ganzes Leben verändern.

Sie verraten grundlegende Lebensgesetze und wie Sie diese mit leichten Übungen in sich erfahren können. Dieses wertvolle ayurvedische Wissen nicht für seine Gesundheit und Lebensfreude zu nutzen, wäre ein Frevel.

Nur davon zu lesen und alles schnell wieder mit “ich weiß schon” abzutun, wäre Leichtsinn.

Nutzen Sie dieses wundervolle Ayurveda-Wissen für Ihre Gesundheit, für Ihr Wohlergehen, für mehr Fitness und für ein erfüllteres Leben.

Es gibt nichts Gutes – außer man tut es.

Dieses Buch soll die Leser inspirieren, im Tun und Umsetzen das Wissen in sich zu erfahren.

Hier der Link zu diesem neu erschienen Ebook:

Vom 22. – 24. Juli erhalten Sie dieses Buch zu einem Vorzugspreis.

 

Kostenloses Ebook: Ayurveda-Panchakarma – den inneren Heiler aktivieren.

Ayurveda-Panchakarma ist die zentrale Reinigungskur im Ayurveda – sie wird insbesondere bei chronischen und degenerativen Krankheitsbildern eingesetzt.

Weitere Einsatzgebiete, bei der diese Kur tiefgreifende Regeneration bringen kann, sind die Bereiche Stress und Burnout.

Hier können Sie das kostenlose Ebook: Ayurveda-Panchakarma – den inneren Heiler aktivieren anfordern: info (at) beauty-hotelchen.de

 

Panchakarma Kur in Deutschand im Sommer

Ayurveda-Panchakarma Kuren – das ist eine tiefe Regeneration für den Körper.

Besonders empfehlenswert ist eine Panchakarma Kur laut Ayurveda bei

  • Burnout
  •  „Zivilisationskrankheiten“ wie z.B. Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht
  • Verdauungsstörungen wie Blähungen, wechselhaftes Stuhlverhalten, Verstopfung
  • Allergien
  • Allen degenerativen und  chronischen Krankheitsbildern.

Aus der westlichen Ganzheits-Medizin sind diese Aussagen verständlich, da  diesen Krankheitsbildern eine Verschlackung der Gewebe zugrunde liegt – welche im Ayurveda als Ama bezeichnet wird.

Die Ayurveda-Panchakarma Kur reinigt die Gewebe, d.h. Ama wird in einer spezifischen Rehenfolge aus den Geweben gelöst und dann ausgeschieden.  Dies ist für den Körper Höchstleistung.

Das Resultat wird aber dann von den Kurgästen sehr geschätzt – mehr Lebensenergie, mehr Beweglichkeit, mehr Leistungsfähigkeit, weniger Schmerzen u.v.m. sind nur wenige der Nutzen, die am Ende der Kur stehen können.

Nutzt man den Zeitraum vor der Kur und nach der Kur um den Körper bei seiner Arbeit zu unterstützen, so kann der Nutzen der Panchakarma Kur deutlich vergrößert werden.

Weniger sinnvoll sind vor und nach der Kur große Belastungen – das würde den Kureffekt, je nach Stärke der Belastung, deutlich reduzieren. Belastungen können z.B. große, lange Reisezeiten, starke Klimaveränderungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit und Jetlag sein.

Alleine die Klimaveränderung mit  deutlich höheren Temperaturen in Indien und Sri Lanka und eine deutlich höhere Luftfeuchtigkeit sind gravierend. Laut medizininfo.de können diese, verbunden mit dem Jetlag eine Akklimatisation  von 1-2 Wochen für den Körper bedeuten.

Es hat also durchaus Sinn, eine Panchakarmakur in Deutschland durchzuführen, da der Nutzen oft für die Gesundheit und dem Wohlgefühl deutlich höher sind:

So sind die Temperaturen in Juni bis August auch in Deutschland stabil und liegen bei 25-30 Grad. In Sri Lanka bei ca. 30 Grad, in Indien oft bis über 35 Grad. Hinzu kommen, dass in dieser Zeit die Regentage, je nach Region in Indien und Sri Lanka, oft höher sind als in Deutschland.

Außer dem Jetlag ist aber die deutlich höhere Luftfeuchtigkeit in den Ursprungsländern Indien und Sri Lanka das Belastendste, vor allem für Herz-Kreislauf Erkrankte.

Wir hören  immer wieder von den Kurgästen, dass diese die Kur in Deutschland gerade in den Sommermonaten vorziehen, weil in dieser Zeit optimale klimatische Voraussetzungen hier gegeben sind.

Wer die Länder Indien und Sri Lanka kennen lernen möchte  – der soll den Urlaub dort  auch genießen.

Wenn Gesundheitsaspekte im Vordergrund stehen, sollte sich mit der Alternative „Ayurveda-Panchakarma Kur in Deutschland“ auseinander setzen.

Das Ayurveda-Hotelchen in Nierstein hat zudem für die Monate Juni bis Oktober eine Besonderheit im Angebot.

Die Kosten für das Zimmer werden für die Hälfte der Kurtage vom Hotel übernommen.

Kurgäste, welche also in diesem Zeitraum eine 10-Tages Panchakarma Kur buchen, bezahlen die Kurgebühr voll und fürs Zimmer lediglich 5 Tage. Wer 14 Tage bucht bezahlt nur 7 Tage Übernachtung. Bei der 21-tägigen Panchakarmakur fallen müssen nur 10 Tage für die Übernachtung bezahlt werden. Die restlichen Tage übernimmt das Ayurveda-Hotelchen.

Das macht natürlich mehr Freiraum in der Urlaubskasse und soll dabei helfen, dass Kurgäste sich für eine erfolgreiche Kur selbst belohnen können.

Weitere Informationen:

http://www.beaury-hotelchen.de

 

Ayurveda Panchakarmakuren in den Ursprungsländern durchzuführen hat sicher eine große Wirkung, vor allem für diejenigen, die dafür 3-4 Wochen einplanen können – diese zusätzlichen Zeiten braucht der Körper für die klimatischen Akklimatisation.

Menschen, die eine Ayurveda-Panchakarma Kur für 10-14 Tage buchen, haben oft einen deutlich höheren Nutzen, wenn die Panchakarma Kur hier in Deutschland durchgeführt wird. Man ist schneller am Ziel, hat weniger klimatische Herausforderungen – die Kur kann so intensiver wirken.

Herzlich Willkommen im Ayurvedahotelchen Nierstein

Stress, Burn Out und Stoffwechselkrankheiten

Themen unserer Zeit

Doch es gibt immer einen besseren Weg, zu:

  • mehr Gesundheit
  • mehr Energie
  • mehr Lebensfreude
  • u.v.m.

Schauen Sie sich das Video an….

Lesen Sie unser kostenloses Ebook zum Thema Ayurveda-Panchakarma-Kuren.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich

Ihre

Sigrid Kempener & Wolfgang Neutzler

Das Heilpraktiker-Team vom

Ayurveda-Hotelchen